4-Säulen-Modell

Basis und Grundvoraussetzung für einen intakten Naturpark ist das Bestreben, Schwerpunkte in folgenden 4 Säulen zu setzen:

Schutz

Ziel dieser Säule ist es, den Naturraum durch nachhaltige Nutzung in seiner Vielfalt und Schönheit zu sichern und die anthropogen geprägte Kulturlandschaft zu erhalten.
Schwerpunkte:
  • Naturschutzgebiet
  • Natura 2000-Schutzgebiet (Flora-Fauna-Habitat-Richtlinie, Vogelschutzgebiet)
  • Extensiv bewirtschaftete Wiesenflächen
  • Aufstauungsmaßnahmen im Bereich des Hochmoores
  • Biodiversitätsprojekte
  • Besucherinformationssystem
  • Schutzgebietsnetzwerk
Erholung

Ziel ist, dem Schutzgebiet und dem Landschaftscharakter entsprechend, attraktive Erholungseinrichtungen anzubieten.
Schwerpunkte:
  • Wander- und Themenwege
  • Geführte Wanderungen durch ausgebildetes Personal
  • Rast- und Ruheplätze
  • Gastronomie mit Terrasse
  • Veranstaltungen im Naturpark
  • Naturspielplatz
  • Familienfreundlichkeit
  • Barrierefreiheit
Bildung

Ziel ist, durch interaktive Formen des Naturbegreifens und -erlebens Natur, Kultur und deren Zusammenhänge im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung erlebbar zu machen.
Schwerpunkte:
  • Geführte Wanderungen durch ausgebildetes Personal
  • Naturpark-Schule NNÖMS Heidenreichstein
  • Informationszentrum
  • Infomationstafeln
  • Informationsbroschüren
  • Seminare, Kurse, Ausstellungen
  • Kooperation mit Forschungseinrichtungen
  • Zielgruppenspezifische Angebot
  • Mitarbeiteraus- und -weiterbildung
Regionalentwicklung

Ziel ist, über den Naturpark Impulse für eine regionale Entwicklung zu setzen, um damit die regionale Wertschöpfung zu erhöhen sowie die Lebensqualität zu sichern.
Schwerpunkte:
  • Enge Zusammenarbeit von Naturschutz, Landwirtschaft, Tourismus, Gewerbe und Kultur
  • Sanfter Tourismus
  • Naturpark-Spezialitäten
  • Arbeitsplätze durch Naturparke
  • Gaststätte
  • Marketing – Informationsmaterialien